dschungelpfad heimbach

Heimbach ist eines unserer Lieblingsdörfer in der Eifel dank des Dschungelpfads Heimbach. Diese Wanderroute hat einiges zu bieten, spektakuläre Natur, architektonische Schönheit und gibt uns Städtern eine wundervolle Kulisse um mal frische Luft zu schnappen! Und das beste, in einer Autostunde von Köln ist man dabei.

Burg Hengebach – Ein Märchenschloss für die Kleinen

heimbach

Die Burg Hengebach, majestätisch auf einem Hügel thronend, versprüht den Charme und die Athmosphhäre vergangener Zeiten und ist der perfekte Auftakt für euren Familienausflug. Der Aufstieg beginnt am “Parkplatz Heimbach” an der Hengebachstraße, gefolgt von einem malerischen Weg entlang der Rur in Richtung der imposanten Burg.

Die erste Herausforderung besteht schonmal darin, die Kinder am Spielplatz gleich zu Anfang der Strecke vorbei zu kriegen, aber sobald dies geschafft ist (Spielplätze hat Köln ja wirklich auch zu bieten) gelangt man über großzügige Treppenstufen zur Burg. Dank der gut dimensionierten Stufen kann sogar ein geländegängiger Buggy mühelos die Stufen mit hoch! Eine Alternative bietet der Zugang von der anderen Seite, wo Autos bis zur Burg fahren und für kurze Zeit parken können. Der Innenhof der Burg Hengebach überrascht mit einem idyllischen Biergarten, der zu einer gemütlichen Pause einlädt. Es lohnt sich den Turm der Burg zu erklimmen, belohnt wird man dort oben mit einem herrlich atemberaubenden Panoramablick über Heimbach und die umliegenden Wälder.

Die Burg Hengebach erweist sich für uns immer wieder als eine märchenhafte Kulisse, die uns alle für einen Tag lang aus dem Stadtleben hinaus in eine andere Welt befördert. Und das genießen wir so richtig!

Abenteuer auf dem Dschungelpfad – Natur pur!

dschungelpfad heimbach

Nach dem Besuch der Burg Hengebach führt der Weg zurück in Richtung Rur, überquert eine Brücke und lenkt durch Schrebergärten, bis schließlich der Dschungelpfad auftaucht.

Der Wanderpfad, seinem Namen mehr als gerecht werdend, schlängelt sich entlang von Holzplanken am Staubecken. Die Aussicht von hier aus ist wahrlich beeindruckend. Nach etwa 3 Kilometern erreicht man einen Campingplatz und überquert eine Talsperre mit einem alten Wasserkraftwerk in imposantem Jugendstil das auch heute noch Strom erzeugt.

Ab hier ist der restliche Weg asphaltiert und einfacher zurückzulegen als der Rest des Pfades. Es geht dann noch ca. 2 KM über eine Brücke, am Bootsverleih vorbei zurück nach Heimbach rein, wo die Kinder endlich dem Spielplatz frönen können und man sich mit einem leckeren Eis erst einmal in die Sonne setzen kann. (Weg gestaltete sich angenehmer, asphaltiert und leicht zu bewältigen.

Insgesamt ist der Dschungelpfad ein Erlebnis das man besser ohne Kinderwagen bestreiten sollte, ausser man beginnt die Wanderung von der anderen Seite aus und macht beim Wasserwerk wieder kehrt.

Natur für die ganze Familie – Rundtour um das Staubecken

dschungelpfad heimbach bruecke

Die komplette Rundtour um das Staubecken Heimbach entlang des Dschungelpfads erstreckt sich über 5 Kilometer und ist für die ganze Familie machbar. Der Name “Dschungelpfad” lässt auf ein anspruchsvolles Terrain schließen, jedoch ist dieser Pfad überraschend leicht zu bewältigen, selbst für die Kleinen. Der Weg entlang der Wasserkante ermöglicht entspannende Blicke auf dichte Laubwälder und bietet Ausblick auf den hoch aufragenden Kermeter und den Meuchelberg.

Am nördlichen Ufer der Talsperre erwartet euch eine kleine Freizeitanlage mit einem Boots- und Kanuverleih, der weitere Verlauf führt euch über einen Bohlensteg und einen schmalen, felsigen Pfad, bis das Wasserkraftwerk in Sicht kommt. Von dort ist man in 2 Km wieder in Heimbach, der übrigens kleinsten Stadt Nordrhein-Westfalens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert