affenpark nrw

Vor ein paar Wochen hatten wir mal Lust, tierparkmäßig über den Kölner Tellerrand hinauszugucken und zu schauen, was NRW noch so zu bieten hat. Schlussendlich sind wir im Affen- und Vogelpark Eckenhagen gelandet. Toll war`s! Hier lest ihr, warum:)

Ein Tag in Affen- und Vogelpark Eckenhagen

Als erstes ist uns super positiv aufgefallen, dass es hier super viele Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder gibt. Schon beim Betreten des Parks stößt man hinter dem Eingang in der Indoorhalle auf Karussells, Schaukeln, Trampoline, Hüpfburgen und vieles mehr. Damit hatten wir unsere Kinder vom Ausflugsziel direkt schonmal überzeugt. Allerdings war es auch etwas schwer, sie von dort wieder weg zu kriegen 😉

Auf dem riesigen Außengelände angekommen, sollte man sich Zeit nehmen für den drei Kilometer langen Rundweg. Hier kommt ihr vorbei an unendlich vielen Vorgelarten, freilaufenden Hühnern und einer Aufzuchtstation. Der Weg führt außerdem durch einen Fasanengarten und auf der Eulenburg sind nachtaktive Tiere zu bewundern.

Der Abstieg ins Affental beginnt genau da, wo auch ein riesiger Spielplatz die Kinder erwartet. Hier also erst einmal wieder ein Päuschen! Bei den Affen angekommen trefft ihr dann in einem 12.000 qm großen Freigehege auf freilebende Berberaffen, die berührt und sogar gefüttert werden dürfen! Man kann ihnen zusehen wie sie Spielen, sich Verstecken und Futter holen. Es war für uns definitiv eine tolle Erfahrung, die Affen sohautnah zu erleben, die teilweise sogar bis auf die Schulter klettern! Totenkopfäffchen können in einem speziellen, ungezäunten Gehege besucht werden, jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht gefüttert werden. Die aufwändige Fütterung kann man zu bestimmten Zeiten aber beobachten.

Tiere streicheln dürft ihr außerdem im Streichelzoo mit Zwergziegen und Schafen. Auch hier warten nur wenige Meter entfernt wieder zahlreiche Spielgeräte wie Ufo-Scooter, Miniscooter, Kiddybob, Lunaloop, ein kleines Riesenrad und mehr. Ein Kiosk bietet Speisen und Getränke an, aber man kann auch eigene Speisen mitnehmen oder (nach Voranmeldung) direkt eine ganze Picknickhütte mit Schwenkgrill mieten. Das biete sich für private Feiern wohl ganz nett an!

Hat man das Affental passiert warten Dohlen und andere Vögel, und in der Kleintierabteilung begeistern Zwergkaninchen, Goldhamster und Meerschweinchen. Für den exotischen Kick sorgen rote Ibisse, Flamingos, Kronenkraniche und Weißstörche.

Hier kam das Highlight für unsere Kleinen: Die Freiflughalle! Hier kann man die Vögel ohne störende Zäune bewundern! Hier sind auch Papageien und Webervögel zu sehen.

Auch erwähnenswert ist das Garten-Cafe mit dem anschließenden Spielplatz. Dieses lädt zu einer längeren Pause ein, Eltern können sich entspannen, während sich die Kinder mit Minibaggern, NauticJet, Rutschen, Magic Disc, Wasserschießanlagen noch mehr verausgaben.

Ganz wichtig! Für einen Besuch im Affen- und Vogelpark Eckenhagen solltet ihr ausreichend Zeit einplanen!

Lage und Adresse des Affen- und Vogelparks Eckenhagen

Der Affen- und Vogelpark Eckenhagen befindet sich in der malerischen Umgebung von Reichshof. Die genaue Adresse lautet: Am Bromberg 6, 51580 Reichshof. Die Umgebung ist wirklich hübsch und es lohnt sich, hier auch noch ein paar Stunden in der Natur einzulegen.

Öffnungszeiten Affenpark Eckenhagen

Der Affen- und Vogelpark Eckenhagen hat folgende Öffnungszeiten: Von Donnerstag bis Montag steht er von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr für Besucher offen. An den Tagen Dienstag und Mittwoch bleibt der Park geschlossen.

Eintrittspreise für Kinder und Erwachsene

Die Eintrittspreise für den Affen- und Vogelpark Eckenhagen sind wie folgt:

  • Tageskarte (Wintersaison):
    • Erwachsene: 16,70 €
    • Kinder bis 14 Jahre: 14,70 €
    • Schwerbehinderte Erwachsene oder Studenten: 14,70 €
    • Schwerbehinderte Kinder: 12,70 €
    • Kinder bis 90 cm: Frei
    • Hunde: 1,00 €
  • Jahreskarte:
    • Erwachsene: 52,00 €
    • Kinder: 47,00 €
  • Gruppen ab 20 Personen (Wintersaison):
    • Erwachsene: 14,70 €
    • Kinder: 12,70 €

Wichtiger Hinweis zur Fütterung

Die Tiere erhalten eine spezielle Fütterung, die auf die Bedürfnisse jeder Tierart abgestimmt ist. Es wird darum gebeten, die Tiere nicht eigenständig mit mitgebrachtem Essen zu füttern. Auch wenn es harmlos erscheinen mag, könnte dies zu Krankheiten oder im schlimmsten Fall sogar zum Tod der Tiere führen. Besucher können speziell ausgewählte Futterpakete zum Preis von 1,00 € an der Kasse erwerben. Die Hinweise an den Gehegen sind zu beachten, wo das Füttern der Tiere nicht gestattet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert